Dienstag, 11. Februar 2014

upcycling: EINKAUFSTÄSCHCHEN








So, endlich endlich melde ich mich wieder zurück. So ein Übel. Eigentlich wolle ich nicht so grosse Pausen einlegen, aber irgendwie komme ich zeitlich nicht zum Posten oder mir fehlt etwas die Musse. Nehme mir fest vor, in Zukunft fleissiger dranzubleiben, wenn es auch nur kleine Sachen sind, die ich euch zeigen kann...

Hier habe ich unserem „lieben Bub“ einen Wunsch erfüllt. Er wollte gerne eine rote Einkaufstasche haben. Er hatte immer kleine Papiertüten bei sich, die leider nie lange hielten. Deshalb sollte das Ganze etwas beständiger und natürlich hübscher daherkommen.
Als ich ausserdem auf ein wundervolles Beispiel bei NICA stiess (sie hat zwei superschöne Filztaschen für ihre Jungs genäht), wusste ich, wie die Tasche aussehen sollte. Ich machte mich also an die Arbeit.

Momentan ist für mich die Zeit des Ausmistens und Aufräumens. Was sonst kann man in den langweiligen Monaten Januar und Februar Intelligentes tun?
So wurden diese Jeans aussortiert. Für die Tasche durfte in erster Linie eine rote von meinem Mann dran glauben. Für das Futter habe ich Sternchenstoff benutzt.

Die Taschenrückseite habe ich so gewählt, dass gerade eine Hosentasche als kleines Süssigkeiten-Geheimfach verwendet werden kann. Dazu habe ich aus alten Schlüsselbändern an den Seiten der Tasche Anhängevorrichtungen für einen Bändel genäht, damit die Tasche auch umgehängt werden könnte. Das wollte er bis jetzt aber partout nicht...





ZUR ANFERTIGUNG

a) Stoffstücke zuschneiden (1 x Aussenstoff und 1 x Futterstoff)
b) Vorderseite des Aussenstoffes verzieren (in meinem Fall mit Stern)
c) Seitenteile mit Anhängevorrichtung versehen, wenn gewünscht
d) Henkel auf Vorder- und Hinterteil aufnähen (siehe Anleitung für Anhänger unten!)
e) Nun alle Futterteile auf die Vorderteile knapp am Rand aufnähen.
f) Zum Schluss werden alle Teile mit einem engen und breiten Zickzackstich von aussen zusammengenäht.




HENKEL 
1.) Plastiksackstück als Verstärkung rollen und mit Klebband zusammenkleben. In der Länge so lang, dass auf beiden Seiten noch Platz zum Henkelaufnähen bleibt.
2.) Plastiksackrolle einlegen und mit schmalem Zickzackstich zunähen
3.) Henkel aufnähen. Damit die Henkel gut halten im Viereck mit Kreuz darin aufnähen.


Also, dann bis bald wieder...

Mirjam



Kommentare:

  1. WOW Mirjam, die ist ja superschön geworden! Das Fach für die Süssigkeiten find ich toll. Und die Idee für die Verstärkung der Träger werde ich mir merken! Da musst du unbedingt erzählen wie die Reaktionen der Leute beim Einkaufen waren. Bei uns waren alle hin und weg von meinen Zwergen, die mit ihren eigenen Einkaufstaschen daherkamen! Danke viel Mals, fürs Verklinken!
    Liebe Grüsse
    Nica

    AntwortenLöschen
  2. Jeah, du bist nett. Vielen Dank Nica. Und das mit dem Verlinken ist doch Ehrensache und sehr gern geschehen. Schliesslich hast du mich auf die Idee gebracht. Und ja, der "Jöeffekt" über den Kleinen mit eigener Tasche hat tatsächlich seine Wirkung. =;0)

    Liebste Grüsse

    Mirjam

    AntwortenLöschen